Sonntag, 21. Dezember 2014

Piano-Jazz auf schönen Scheiben



Klarer Fall: Live ist Jazz natürlich am besten. Da man zu Hause aber immer so schlecht eine eigene Bühne einrichten kann, und die ganze Organisation…hier also eine Auswahl aktueller schöner Jazz-Scheiben mit fast ausschließlich neu Komponiertem, eingespielt insbesondere an den Pianotasten (und natürlich vielen anderen interessanten Instrumenten).
Ladies first:
Die Berliner Pianistin Julia Kadel hat diesen Sommer mit ihrem Trio ein hochinteressantes Debut veröffentlicht: „Im Vertrauen“. Junger, moderner Jazz mit viel anspruchsvoller, freier Improvisation, Sinn für jeden einzelnen Ton und einem schon jetzt charakteristischen, bisweilen fast elegischen Trio-Sound.
Johanna Borchert, bis vor Kurzem vor allem bekannt von der Band “Schneeweiss & Rosenrot”, veröffentlichte diesen Herbst mit „FM Biography“ ihr erstes Album als Quartett-Leader. Mit Piano und Gesang entführt sie in ungewöhnliche Sphären irgendwo zwischen Pop, elektronischer Musik und Jazz.
Ebenfalls selbst komponiert und an den Tasten und Stimmbändern zum Klingen gebracht: „Fly Now“, das neueste Album der Stuttgarterin Olivia Trummer. Die im Trio eingespielten Songs sind vor allem in der Klangwelt von Pop und Jazz zu verorten.
Der aus Ravensburg stammende Rainer Böhm präsentiert auf seiner CD „Familia“ abwechslungsreiche Kompositionen von lyrisch-zart bis dramatisch-geladen. Aufgezeichnet wurden die Jazzstücke in Quartett-Formation.
Made in Munich: Altmeister und Ex-BR-Redakteur Joe Kienemann hat mit „Celebrating Life“ ein neues Trio-Album veröffentlicht, an dem Freunde von Modern Jazz-Sounds ihre Freude haben dürften. Ein Hoch auf das Leben mit dem Augenzwinkern der Altersweisheit.
Made in Munich II: Für ein groovelastiges Kontrastprogramm sorgt ab Januar „8 Cylinder“ von Matthias Bublath und seinem neuen Sextett. Einflüsse von Jazz, Funk, Blues und Gospel fließen ein in das Repertoire, eingespielt dieses Mal am Piano.
Made in Munich III: Und nun noch ein Ausflug in die junge Neo-Klassik, zur neuen Solo-CD des jungen Münchners Carlos Cipa. „All your life you walk“ ist eine wunderschöne, lyrisch-melodische Gesamtkomposition, wobei jedes der Stücke auch einzeln für sich stehen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen