Sonntag, 19. Januar 2014

Klangkunst im Kegel – Start für den BMW Jazz Award 2014



Es wird wieder gejazzt im Doppelkegel am Münchner Olympiapark. Die diesjährige sechste Runde des BMW Jazz Award steht unter dem Leitmotiv „Sense of Humour“. Ziel des Wettbewerbs ist der „Kegel“ - eine der sechs beteiligten Bands darf ihn nach dem Finale am 03. Mai zusammen mit einem Preisgeld von 10.000 Euro nach Hause tragen. Der zweite Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Eine fünfköpfige Jury hat dieses Jahr Jazzbands aus den USA, Norwegen, den Niederlanden, Deutschland, Österreich und der Schweiz für den Wettbewerb ausgewählt. Sie wird daraus zwei Bands für das Finale und dort schließlich den Gewinner bestimmen. Das Publikum wählt derweil per Abstimmung seinen eigenen Preisträger. Der Publikums-Sieger gewinnt eine Einladung ins Schloss Elmau. Für Jazzfans lohnt sich allerdings sicher jede der Bands, die den BMW-Doppelkegel ab heute in jeweils zwei Sonntagsmatineen pro Monat zum Jazz-Klangraum machen. Der Eintritt zu den Auswahlkonzerten ist für die Besucher frei. Tickets für das Finale sind ab heute im Vorkverauf. Gut für das jazzgeneigte Ohr, dass der Posten „Unternehmenskommunikation“ des Autoherstellers sich unter anderem auf die Welt des Jazz bezieht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen